Wander-FIT - Wandern und Paddeln

 

Wir trafen uns in Alt Hoheneck am Uferstüble,also quasi in der Nachbarschaft.
Den kurzen Anfahrtsweg fanden viele nicht nur wegen den aufsteigenden Temperaturen als sehr angenehm,denn wie bereits die 5 Jahre zuvor,hatten die Beiden auch für dieses Jahr bestes Wetter bestellt und auch geliefert bekommen.
13 unserer WanderFITler machten sich auf ,vom Uferstüble Richtung Alt Hoheneck,vorbei am sehenswerten Antiquariat Althoheneck umrahmt von mediterranem Flair.
Der Blick auf die nahen Weinberge war das Tüpfelchen auf das I, soviel Charme hatten wir in Hoheneck nicht vermutet.Wir waren total erstaunt über diesen schönen mittelalterlichen Ort mit seinen vielen historischen Gebäuden.
Den Bergweg aufwärts ging es direkt an den Weinbergen vorbei.
Mirabellen und Schlehen säumten unseren Weg ,die eine oder andere Frucht war bei der zunehmenden Hitze eine willkommene Erfrischung.
Ein kurzer Abstecher zum 290 hohen Jahrtausend Hügel, dem sogenannten Hochzeitshügel bot uns kurz Schatten für eine Trinkpause.
Über das Gebiet Blaisle und Säubrunnen erreichten wir den Favoritenpark der uns nach knapp 8 km wieder zurück zum Uferstüble führte.
Hier machten wir am Neckarufer eine kurze Vesperpause bevor wir uns dann nach kurzer Einweisung des netten Mitarbeiters der Zugvögel auf den Neckar wagten.
Nacheinander wurden wir in 4 Booten zu Wasser gelassen.
Der Steuermann hatte nun die Aufgabe bei einem nahenden Schiff unser Boot in die richtige Position zu bringen um ein Kentern zu vermeiden,die restliche Bootsmannschaft sorgte mit eingespielten Paddelschlägen dafür,dass wir bis kurz vor dem Wehr in Marbach kamen wo wir kehrt machten um die Rückfahrt anzutreten.
Max,unser Jüngster  spornte uns zu Wettfahrten an.Die fast schon meditativen Paddelschläge  lies unsere Bootsmannschaft zu dem einen oder anderen maritimen Lied hinreißen. Ohne Verluste oder unfreiwillige Badeeinlagen kamen wir nach etwas mehr als 2 Stunden wieder am Startpunkt an. Nach  Rückgabe unserer Gerätschaften folgte nun im nahen Biergarten ein gemütliches Beisammensein.
Herzlichen Dank an Helga und Gerhard Schmitt für die wie immer tolle Organisation.

Bericht und Bilder: Elke Schröter