Zum Hauptinhalt springen

Aktion - Freie Nacht fürs Klima

Mit Bahn und Bus in die Berge: Ab 25.7. winkt kostenfreie Hütten-Übernachtung

Eine „Freie Nacht fürs Klima“ bieten ab dem 25. Juli viele der insgesamt rund 340 DAV-Hütten im Alpenraum: Wer als Mitglied die Anreise mit Bus, Bahn und vielleicht auch noch dem Rad nachweist, spart einmal die Übernachtungsgebühr. Natürlich beteiligt sich auch unsere Ludwigsburger Hütte.

Eine Übernachtung im Matratzenlager oder Mehrbettzimmer auf der Ludwigsburger Hütte kostet aktuell 9,50 bzw. 14 Euro. Eine Reservierung wird generell auch von unserer Hüttenwirtin Anja Holzknecht empfohlen und ist für die Inanspruchnahme der „Freien Nacht“ verpflichtend. Als Nachweis zur Anreise zeigen die Gäste ihre Fahrkarte (in Deutschland gilt auch das 9-Euro-Ticket) vor, wobei ab dem Wohnort mindestens 90 Prozent mit „Öffis“ und ggf. Rad erfolgen müssen. Hintergrund des Angebots: Auf dem Weg zur Klimaneutralität stellt die Anreise ins Gebirge eine der größten Herausforderungen dar. Die Finanzierung erfolgt deshalb aus dem Klimafonds des DAV.

Bahnverbindungen von Ludwigsburg nach Imst/Pitztal führen über München oder Lindau (dann auch mit 9-Euro-Ticet bis zur Grenze). Mit dem Regionalbus 4204 des VVT (www.vvt-at) geht es weiter nach Zaunhof/Moosbrücke. Die öffentliche Anreise ist gerade auf dieser Strecke nicht unkompliziert, wobei man aber die häufigen, großen Staus auf A7, A8 und über den Fernpass in Richtung Süden im Blick haben sollte. Insbesondere Fernwanderer sind mit Bahn und Bus viel flexibler. Deshalb an dieser Stelle noch zwei Tipps für mehrtägige Hüttentouren: Für die Pitztaler Sonnenrunde oder für den E5 als Variante über die Fundusscharte liegt die Ludwigsburger Hütte ideal.