Wander-FIT - Erfolgreicher Start ins WanderFit Jahr 2020

47 Teilnehmer fanden sich am vergangenen Sonntag zu unserem 1.WanderFIT in 2020 am Treffpunkt ein, sogar 3 Jugendliche hatten Lust mit uns unterwegs zu sein.

Was für ein schöner Start ins neue WanderFIT Jahr !!

Die Wetteraussichten waren ja vielversprechend, wenn auch Morgens noch klirrend kalt.

Kein Regen in Sicht und mit etwas Glück sogar ein paar Sonnenstrahlen -was will man als Wanderer mehr !

In der Natur zauberte der Raureif ein wunderschönes weißes Mäntelchen auf Bäume Strücher und Wiesen, herrlich anzusehen.

Da schlagen doch die WanderFIT-Herzen gleich höher.

Treffpunkt war der Parkplatz am Häckselplatz im Erlengrund in Bietigheim-Bissingen.

Nach der Ehrung unserer WanderFIT Organisatoren 2019 ging es vorbei am Schellenhof und auf einem schmalen Wegchen hinauf in den Rotenacker Wald

zum Enzblick mit herrlichem Tiefblick auf Untermberg und Unterriexingen.Nachdem alle die Aussicht genossen hatten, machten wir uns  auf zum weiteren Weg Richtung Fuchsbauhöhle.

Alma, unser treuer WanderFIT- Maskottchenhund schaut immer wieder, dass auch ja keiner verloren geht.Herrliche schmale verschlungene Waldpfädchen sind der reine Genuss. Ein kurioser, oben zusammen gewachsener Baum auf den uns ein WanderFITler aufmerksam machte lädt zum fotografieren ein. Auf Feld- und Wanderwegen erklimmen wir über das sogenannte "Schwitzgässle", steilen Treppenstufen, den 356 Meter hohen Hohenasperg.

Der Zeugenberg bietet einen schönen Panoramablick auf die Region und die umliegenden Weinberge.
Bei einer kleinen Trink- und Vesperpause tauschten wir  unsere Weihnachts und Neujahrserlebnisse aus.
Oberhalb von Asperg ging es danach  weiter und vorbei an der Kläranlage dem Leudelsbach entlang. Dem romantischen, von herrlichen Weiden umrahmten  Bächlein folgten wir bis zur Mündung in die Enz. Weinberge, Kalkmagerrasen und Hangwald mit Kiefern am oberen Wannenberg bieten nochmals einen herrlichen Weitblick, bevor wir rechts steil bergauf zurück zum Schellenhof abzweigen. In der Lokalität erwartet uns nach 19,8 km und knapp 300 Hm der wohlverdiente Kaffee.
Ein wunderschöner Wandertag geht hier zu Ende.
Vielen Dank an Willy Burkhard für die Organisation, schön wars mal wieder !

Bericht und Bilder : Elke Schröter